Ziel 2: Umgang mit Unterschieden erleichtern

Bei Veranstaltungen jedweder Art, soll vermittelt werden, welch unterschiedliche Einwohnerinnen und Einwohner in Frankfurt leben. Es sollen zugleich die positive Rolle und die Beiträge unterschiedlicher Gruppen in unserer Stadt verstärkt wahrgenommen und vermittelt werden. In gleicher Weise ist Raum zu schaffen für die Artikulation möglicher Sorgen und Ängste. Wir wollen den Umgang mit unterschiedlichen Sichtweisen und Erwartungen fördern und diese auf gemeinsame Interessen und Bezugspunkte zusammenführen. Gruppen, die bislang eher abseits standen oder passiv blieben, sollen dafür gezielt angesprochen und zur Stellungnahme aufgefordert werden.