Ziel 51: Zentrale Clearing- und Ombudsstelle

Mit seinen Fachleuten für verschiedene Sachfragen, Bevölkerungsgruppen und Religionsgemeinschaften ist das Amt für multikulturelle Angelegenheiten eine zentrale Anlaufstelle für neu zugezogene Bürgerinnen und Bürger. Das Amt betreibt zudem als Antidiskriminierungsstelle Aufklärungsarbeit in der Öffentlichkeit und geht gemeldeten Fällen von Diskriminierung nach. Mit neuen und zielgruppengerechten Formen der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, wie Hearings und kulturellen Veranstaltungen, leistet das Amt Beiträge zur Information der Bürger und zum Selbstverständnis Frankfurts als einer internationalen Bürgerstadt.