News News date:
13.11.2013 at 09:00 o´clock

Kairoer Mädchenarbeiterinnen zum Fachkräfteaustausch in Frankfurt

How to be a Girl!?

Von Montag, 18. November, bis Montag, 25. November, sind Fachfrauen aus Frankfurts Partnerstadt Kairo zu einem Austausch bei Frankfurter Mädchenarbeiterinnen zu Gast. Unter dem Motto „How to be a Girl!? “ besuchen die Ägypterinnen während ihres einwöchigen Aufenthaltes unterschiedliche Projekte und Fachfrauen in der Mädchenarbeit. Für 2014 ist die Rückbegegnung in Kairo geplant.

Die frauen- und mädchenbezogene Kulturpartnerschaft zwischen Kairo und Frankfurt soll längerfristig durch den Aufbau von virtuellen und/oder realen Begegnungen zwischen Mädchengruppen beider Städte vertieft werden. Zukünftige fachliche Kooperationen zwischen Organisationen der Frauen- und Mädchenarbeit sowie der Jugend- und Sozialen Arbeit aus den Partnerstädten Frankfurt und Kairo sind ebenso in Planung.

Am Freitag, 22. November, von 20 bis 22 Uhr findet ein "Interkultureller Abend zu Mädchenarbeit" statt. Die ägyptischen Frauen berichten im Kolpinghaus/Mainhaus Stadthotel, Lange Straße 26, von ihrer Arbeit und der Situation vor Ort und stehen für Fragen zur Verfügung.

Der Austausch wird vom Verein Saz-Rock und dem Jugendbildungswerk der Stadt organisiert und durch das städtische Frauenreferat, dem Jugend- und Sozialamt und dem Referat für Internationale Angelegenheiten sowie dem Auswärtigen Amt finanziert.

Neben den Veranstalterinnen und dem Frauenreferat sind aus Frankfurt der Mädchentreff vom Mädchenhaus des Vereins Feministische Mädchenarbeit und der Verein Lesben Informations- und Beratungsstelle sowie der Jugendclub Griesheim und das Mädchenkulturzentrum Mafalda beteiligt.

Aus Kairo nehmen Mitarbeiterinnen der folgenden Organisationen teil:

  • Imprint Movement (Initiative gegen sexuelle Belästigung von Mädchen)
  • Hope Village (Zentrum für junge Straßenmütter)
  • SAFE (NGO mit Fokus auf sexuellen Missbrauch an Mädchen)
  • Zabaleen Camp (Kollektiv für das Empowerment von koptischen Mädchen in Slums)
  • Heya (Bewegung für weibliches Engagement an Hochschulen)
  • Solokiat (NGO mit Schwerpunkt des arbeitsmarktbezogenen Empowerments junger Frauen)
  • Social Democratic Party- Women’s Committee (Politisierung junger Frauen und Mädchen)
  • UN Women-Cairo (Mädchenförderung)

Address

Mainhaus Stadthotel Frankfurt

Lange Straße 26
60311 Frankfurt am Main

Phone:: 069-299060

Article Info

Stadtteile: All
Languages offered: 
Back