Dates Date:
On 14.09.2019 at 15:00 o´clock

Literaturfestival "Textland. Made in Germany"

Diskussion und Lesungen zu unterschiedlichen Facetten des Erinnerns, Erzählens und von Identität

Nach der Premiere im vergangenen Jahr widmet sich das Literaturfestival "Textland. Made in Germany" am 14. September 2019 erneut den Wandlungsprozessen der Gegenwartsliteratur. Eine Podiumsdiskussion und Kurzlesungen lenken das Augenmerk auf das Thema "Erinnern. Erzählen. Identität.". Die Veranstaltung findet statt in der Evangelischen Akademie Frankfurt, Römerberg 9.

Unsere Gesellschaft ist von unterschiedlichen Identitäten und Erinnerungen geprägt. Entsprechend variantenreich sind die Formen des Erzählens, denen die Veranstaltung nachspürt – unterhaltsam und informativ, vielfältig und subtil.

Diskussion mit vier Autoren

Den Auftakt macht ab 15 Uhr die Podiumsdiskussion mit Autorinnen und Autoren. In der Diskussion gehen sie Fragen nach persönlicher und kultureller Erinnerung, Identität und Differenz, Integration und Heimat auf den Grund. Auf dem Podium sprechen:

  • Doron Rabinovici Doron (Autor und Historiker)
  • Verena Boos (Autorin und Erinnerungsforscherin)
  • Senthuran Varatharajah (Autor und Philosoph)
  • Irini Siouti (Soziologin/Institut für Sozialforschung FFM)
  • Moderatorin: Nassima Sahraoui

Lesungen mit weiteren Autorinnen und Autoren

Bei den anschließenden Kurzlesungen ab 17 Uhr tragen neben Rabinovici, Boos und Varatharajah auch Doğan Akhanlı, Shida Bazyar, Alexandru Bulucz, Ann Cotten, Dilek Güngör, Zoe Hagen, Karosh Taha, Robert Stripling und Yevgeniy Breyger mit Grit Krüger vor. Es moderieren Insa Wilke, Hadija Haruna Oelker, Harry Oberländer und Leon Joskowitz.

Die Autorinnen und Autoren gehen Fragen nach, wie:

  • An was erinnern wir überhaupt?
  • Was haben wir selbst erlebt und was "erinnern" wir nur deshalb, weil es sich als kulturelle Überlieferung in uns eingegraben hat?
  • Wie beeinflusst dies unser Selbstbild, unser Zugehörigkeitsgefühl oder unsere Abgrenzung gegenüber anderen?

Nähere Informationen zu den Autoren finden Sie unter textland-online.de

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Für das leibliche Wohl sorgen Snacks und Getränke.

Fragen zur Veranstaltung beantwortet Ulla Bayerl, Geschäftsleiterin der Faust Kultur Stiftung, unter E-Mail: ulla.bayerl@faustkulturstiftung.de.

Event details

Samstag 14.09.2019 15-22 Uhr

Address

Evangelische Akademie Frankfurt

Römerberg 9
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: office@evangelische-akademie.de
Phone:: 069-1741526-0
Fax: 069-1741526-25
Web: https://www.evangelische-akademie.de/

Article Info

Stadtteile: All
Back